Schmalz und Grammeln

Eine Bekannte mästet Hasen. Nicht alle ihrer Kunden wollen die Innereien, drum hab ich einige Nieren mit dem Fett bekommen und es zahlt sich aus, Schmalz und Grammeln zu machen.

Vom Schwein würde man Nackenspeck oder Filz nehmen. Das Fett klein schneiden oder mit dem Fleischwolf zerkleinern und in einem Topf langsam erhitzen.

Sobald das Fett klar ist, ein Sieb in die Oberfläche drücken und mit dem Schöpfer das Schmalz nach und nach in Gläser abfüllen. Währenddessen rösten die Grammeln weiter und lassen immer mehr Fett. Zum Schluss Grammelschmalz in Gläser abfüllen. Aufwändiger ist es, die Grammeln in der Kartoffelpresse auszudrücken.